Wie starte ich mit meinem Business

Wie starte ich mit meinem Business

und was mache ich, wenn ich (noch) keine Kunden habe?


Erfahrungen sammeln
(üben, reflektieren, verändern)

Ganz einfach: sammel Erfahrungen. Übe, und zwar regelmäßig! Wenn du noch keine Kunden hast oder bei dir wenig los ist, ist es trotzdem wichtig, dass du in der Praxis bleibst, deine Arbeit reflektierst, veränderst und für deine Zielgruppe anpasst. Du kannst zum Beispiel

  • in deinem Familien- und Freundeskreis nach „Übungskunden“ Ausschau halten

  • einen Instagramaufruf starten, um Menschen für deine Businessidee zu gewinnen

  • deinen Service vergünstigt / for free anbieten

  • oder dein Produkt / deinen Workshopplatz verlosen

Es gibt so viele Möglichkeiten! Sei dabei kreativ, denke out of the box, trau dich etwas und probiere es aus.

Natürlich kannst du auch für dich alleine üben. Das hat aber bei weitem nicht die Auswirkungen, wie mit „Übungskunden“ zu üben. Es ist klar, dass du ein Talent hast oder eine coole Sache anbietest - aber dies mit Menschen zu erleben, ist ein ganz andere Erfahrung.

Erfahrungen sind das Wertvollste was es gibt. Erfahrungen und regelmäßige Praxis werden dir Routine im Arbeitsablauf ermöglichen und dir Sicherheit geben. Ich komme seit Beginn an von jedem Shooting zurück und habe wieder etwas gelernt.

fotograf_frankfurtammain_portrait_branding_business(29).jpg

Ins Handeln kommen

Nutze deine Zeit dafür, um ins Handeln zu kommen. Es ist schön, wenn dein Businessplan steht und du dir eine Idee überlegt hast, wie alles funktionieren soll. Die Realität und die Praxis sehen allerdings anders aus. Es wird nie alles perfekt sein, sondern du wirst noch viele Male Dinge umstellen und verändern müssen. Und dafür brauchst du wie vorher erwähnt erstmal Erfahrungen. Also halte dich nicht allzu lange mit der Theorie auf, sondern komme ins Handeln.

Auch wenn das grade ganz am Anfang unangenehm werden kann, Ängste in dir aufkommen und du verunsichert bist - springe über deinen Schatten und leg los! Danach bist du auf jedenfalls einen oder mehrere Schritte weiter und hast auch schon die ersten Erfolgserlebnisse, die genauso wichtig sind wie das Handeln an sich.

Die Erfolgserlebnisse (alleine, dass du losgelegt hast, ist schon ein Erfolgserlebnis!) feuern dich an weiter zu machen und hauchen deinem Business Leben und Bewegung ein - das brauchst du, um am Ball zu bleiben und das braucht deine Idee, um sich zu entwickeln.

Du kannst deine Zeit außerdem nutzen:

  • um dir Gedanken um dein zu Branding machen

  • um deine Website und Social Media Kanäle zu pflegen

  • zum Netzwerken (Let´s Connect Frankfurt)

  • um dich um deine Weiterbildung zu kümmern

Es gibt eigentlich immer etwas zu tun und um dir wirklich etwas aufzubauen, braucht es deine regelmäßige Aufmerksamkeit und Pflege.

Fokussieren 

Lenke deine Aufmerksamkeit nicht darauf, dass (noch) keine Aufträge da sind, sondern setze deinen Fokus wie eben erwähnt aufs Handeln und die vielen Möglichkeiten, die es dafür gibt. Es ist ein universelles Gesetzt, dass immer das, worauf du deine Aufmerksamkeit lenkst, automatisch mehr wird - also überlege dir gut, worauf du deinen Fokus setzt :)

portrait_branding_business(21).jpg

Pausen

Regelmäßige Pausen und freie Zeit von deinem Business sind trotzdem sehr wichtig. Verliere dich bei allem Engagement nicht in deiner Arbeit, sondern gehe bewusst auf Distanz, um wieder mit klarem Blick und frischem Elan anpacken zu können.

Ich hoffe dieser Blogbeitrag unterstützt und inspiriert dich auf deinem Weg! Was ist deine Businessidee, bist du schon dabei sie zu verwirklichen? Schreibe es als Kommentar unter diesen Beitrag - ich freue mich darauf, von dir zu lesen!

 

 
 

Vielleicht gefallen dir auch diese Beiträge: